Schützenbruderschaft St.Hubertus Menden Nord 1949 e.V.

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
 

Hubertus feierte sein Patronatsfest

 

Am Sonntag, 07.11.2021 feierte St. Hubertus Menden-Nord 1949 e.V. nach 2 jähriger Abstinenz ihr Patronatsfest zu Ehren ihres Schutzpatron. Rudolf Düppe zelebrierte zum Beginn eine Wort Gottes Freier. Das Mitglied der Bruderschaft fand emotionale Worte, die allen Besuchern in Erinnerung blieben. Anschließend stärkten sich alle Anwesenden bei einem Frühstück, eher der 1. Brudermeister die Begrüßungsworte sprach. Im Rahmen des Patronatsfest wurden zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft und treue zur Bruderschaft geehrt. Dietmar Täuberich erhielt das silberne Verdienstkreuz der Bruderschaft für seine Treue und Einsatz für die Gemeinschaft. Da Hubert Fabinski schon über 2 Jahren das Amt des Jagdkönig inne hatte, wurde innerhalb der Hubertushalle ein neuer Jagdkönig ermittelt. In einem spannenden Kampf, in dem die Mitglieder mit Pfeil und Bogen auf einen Holzvogel schossen, setzte sich letztlich der Tambourmajor Martin Schuhmann durch. Die Freude war besonders bei den Spielleuten des Spielmannszuges groß. Der Spielmannszug unterhielt alle Anwesenden gekonnt mit verschiedenen Darbietungen. Am frühen Nachmittag klang die schöne Veranstaltung aus und alle Mitglieder freuten sich über die guten Gespräche mit Freuden die sie seit langen nicht sehen konnten. Am Sonntag, 14.11.2021, nimmt St. Hubertus Menden Nord an der Gedenkfeier am Volkstrauertag teil. Treffpunkt ist am alten Rathaus um 11:00 Uhr. 

Vorstand_2021_Hubertus_Menden.JPG

Bild von li. nach re.

2. Brudermeister Tim Sieberg, Pressewart Olaf Schiene, 2. Geschäftsführer Jan Becker, 2. Kassenverwalterin Ann-Kathrin Kinz, 1. Brudermeister Rüdiger Morena, Hallenverwaltung Silvia Bongard, Oberst Walter Wölfl, 1. Geschäftsführer  Dirk klahold, 1. Kassenverwalter Hubert Fabinski

Hubertus verjüngt Vorstand

 

Am Samstag, 04.September, fand die Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Hubertus Menden-Nord 1949 e.V. statt. Von den 560 Mitgliedern wohnten 72 Mitglieder  der Versammlung bei, die nach den gültigen  Corona Schutzregeln abgehalten wurde. 
Nach der Begrüßung des 1. Brudermeisters Martin Kinz, folgten nach der Totenehrung die Berichte der einzelnen Abteilungen. Nach dem Kassenbericht, erteilte die Versammlung den Vorstand die Entlastung. Anschließend standen Wahlen im Vorstand an. Martin Kinz als 1 . Brudermeister und Wolfgang Dietermann als 2. Geschäftsführer stellten sich nicht mehr zur Wahl. Alle Mitglieder bedankten sich für die jahre lange Arbeit im Vorstand. Der 1 Brudermeister wurde für seine 15 jährige Vorstandsarbeit von der Versammlung zum Ehrenbrudermeister ernannt, dies geschah unter Standing Ovationen.  Neuer 1. Brudermeister ist Rüdiger Morena, der bislang als 2. Brudermeister fungierte. Als 2. Brudermeister ist Tim Sieberg gewählt worden. Das Amt des  2. Geschäftsführer bekleidet fortan Jan Becker. Neue 2. Kassenverwalterin ist Ann-Kathrin Kinz, Tochter vom scheidenden 1. Brudermeister. Mit zwei Wiederwahlen zum 1. Kassenverwalter Hubert Fabinski und der Wiederwahl von  Silvia Bongard   zur Hallenverwalterin endeten die Mammut Wahlen und wenig später die Versammlung. Allen gewählten wünschen wir viel Freude und ein gutes Händchen in Ihren Ämtern.