Schützenbruderschaft St.Hubertus Menden Nord 1949 e.V.

  • Facebook
  • Twitter
  • Instagram
 
Vorstand_2021_Hubertus_Menden.JPG

Bild von li. nach re.

2. Brudermeister Tim Sieberg, Pressewart Olaf Schiene, 2. Geschäftsführer Jan Becker, 2. Kassenverwalterin Ann-Kathrin Kinz, 1. Brudermeister Rüdiger Morena, Hallenverwaltung Silvia Bongard, Oberst Walter Wölfl, 1. Geschäftsführer  Dirk klahold, 1. Kassenverwalter Hubert Fabinski

Überschrift 1

Hubertus verjüngt Vorstand

 

Am Samstag, 04.September, fand die Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Hubertus Menden-Nord 1949 e.V. statt. Von den 560 Mitgliedern wohnten 72 Mitglieder  der Versammlung bei, die nach den gültigen  Corona Schutzregeln abgehalten wurde. 
Nach der Begrüßung des 1. Brudermeisters Martin Kinz, folgten nach der Totenehrung die Berichte der einzelnen Abteilungen. Nach dem Kassenbericht, erteilte die Versammlung den Vorstand die Entlastung. Anschließend standen Wahlen im Vorstand an. Martin Kinz als 1 . Brudermeister und Wolfgang Dietermann als 2. Geschäftsführer stellten sich nicht mehr zur Wahl. Alle Mitglieder bedankten sich für die jahre lange Arbeit im Vorstand. Der 1 Brudermeister wurde für seine 15 jährige Vorstandsarbeit von der Versammlung zum Ehrenbrudermeister ernannt, dies geschah unter Standing Ovationen.  Neuer 1. Brudermeister ist Rüdiger Morena, der bislang als 2. Brudermeister fungierte. Als 2. Brudermeister ist Tim Sieberg gewählt worden. Das Amt des  2. Geschäftsführer bekleidet fortan Jan Becker. Neue 2. Kassenverwalterin ist Ann-Kathrin Kinz, Tochter vom scheidenden 1. Brudermeister. Mit zwei Wiederwahlen zum 1. Kassenverwalter Hubert Fabinski und der Wiederwahl von  Silvia Bongard   zur Hallenverwalterin endeten die Mammut Wahlen und wenig später die Versammlung. Allen gewählten wünschen wir viel Freude und ein gutes Händchen in Ihren Ämtern.

Hubertus Menden spendet für Flutopfer

 

Sankt Hubertus Menden-Nord 1949 e.V. bat während ihres kleinen Schützenfestes um Spenden für die Hochwasseropfer in Menden. Die gesammelten Spenden wurden durch Vorstandsmitglieder auf eine stattliche Summe (1000 €) erhöht. Am Samstag, 07.08.2021 wurde Herrn Klaus Ullrich vom Verein "Mendener in Not" das Geld durch den 1. Brudermeister Martin Kinz und 1. Kassenwart Hubert Fabinski übergeben. Bedanken möchte sich St. Hubertus bei allen Gönnern für ihre Spendenbereitschaft.

Spende.jpg